Abrechnung nach freiwilligen              Zuschußmodell gesetzliche KV

Wer in Deutschland bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, bekomme für therapeutische Leistungen eines Heilpraktikers in der regel keine Erstattung. Ausnahme: In sehr wenigen Einzelfällen und nach vorheriger Absprache erstattet die gesetzliche KV einen aussertariflichen Zuschuss des anfallenden Rechnungsbetrages.

 

Ich gewähre  diesen Zuschuss als praxisfinanzierte Eigenleistung:

 

Beispiel: Einzelsitzung        60 Minuten                                        EUR 78,00

              praxisfinanzierter Zuschuss als GKV Erstattungssatz     EUR 28,00

 

                Eigenanteil                                                                   EUR 50,00 Gesamtkosten/Stunde

 

  • schnelle Termine
  • keine Informationen an das Sozialsystem
  • Therapiefreiheit
  • Kennenlerntermin kostenlos

Da es sich nicht um eine kassenärztliche Leistung handelt, wird die Behandlung von keiner Krankenkasse oder Versicherung erfasst. Dies kann ein Vorteil sein, z.B. beim Abschluss einer Lebens- oder Berufsunfähigkeits- versicherung sowie auch, wenn es zu einer Verbeamtung kommen soll.
Selbstverständlich unterliege ich der Schweigepflicht.